Ingwertee Wirkung & Anwendung

Dieser Ratgeber behandelt das Thema Wirkung, Nebenwirkungen und Anwendungsgebiete von Ingwertee und ist Teil der Serie zur Wirkung und Anwendung von Tee aus der Ingwerwurzel. Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber.

Wirkung von Ingwertee

Die Ingwerwurzel ist eine Heilpflanze, die in vielen verschiedenen Anwendungsgebieten eine positive Wirkung auf die Gesundheit hat und daher häufig zu Ingwertee verarbeitet oder frisch aufgebrüht wird. Das Rhizom enthält unter seiner Schale viele Vitamine, Eisen, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Natrium und Kalium und ist reich an gesunden ätherischen Ölen. Die Ingwerwurzel hat eine antibakterielle, entzündungshemmende und antivirale Wirkung, die die Vermehrung von Viren im Körper verhindert. Aus diesem Grund wird Ingwertee sehr häufig bei Erkältungen angewendet.

Die scharfe Knolle hat außerdem eine Stoffwechsel anregende Wirkung, die die Magensäureproduktion und Fettverbrennung anregt. Somit ist Ingwertee auch als Abnehmtee sehr gut geeignet.

Ingwertee Wirkung
Ingwertee hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Die scharfe Knolle wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und antiviral. Zudem sind die Scharfstoffe im Ingwer ein wahrer Fett-Killer!

Anwendungsgebiete von Ingwertee

Die Inhaltsstoffe der scharfen Knolle haben eine vielfältige Wirkung, weshalb sie in verschiedenen Anwendungsgebieten Einsatz findet.

Die Scharfstoffe unterstützen beispielsweise die Selbstheilungskräfte des Körpers bei Erkältungen. Durch das vermehrte Schwitzen und der schleimlösenden, sowie entzündungshemmenden Wirkung, werden Bakterien und Viren im Mund- und Rachenraum schnell der Garaus gemacht. Bei ersten Anzeichen wie ein Kratzen im Hals, sollte man bereits mit dem Tee trinken beginnen.

Wer sich beim Sport zu sehr verausgabt hat, der kann zudem auf die Wirkung der Ingwerwurzel vertrauen, um den schmerzenden Muskelkater zu beseitigen. Denn er hilft bei der Regeneration und ist bekannt dafür, Schmerzen zu lindern. Die Wirkung hilft auch bei Menstruationsbeschwerden oder Gelenkerkrankungen wie Arthrose.

Wer unter Reiseübelkeit leidet, der sollte sich Ingwertee für unterwegs aufkochen oder frische Ingwerstücke zum Kauen mitnehmen. Denn die Scharfstoffe haben eine verdauungsanregende Wirkung, was wiederum bei Magen-Darm-Beschwerden und Übelkeit hilft.

Zubereitungsempfehlung für eine optimale Wirkung

Wenn Sie losen Ingwertee gekauft haben, empfiehlt sich etwa 1 TL des getrockneten Tees für eine Tasse. Geben Sie die Teeblätter in ein Teeei oder in einen Filter und übergießen Sie es mit siedendem Wasser. Lassen Sie den Tee für fünf bis zehn Minuten ziehen.

Wenn Sie Tee aus einer frischen Knolle zubereiten möchten, benötigen Sie für eine Teekanne etwa ein Stück in Ihrer Daumenlänge. Sie können diese entweder gut abwaschen und mitsamt der Schale in feine Scheiben schneiden oder vorher schälen.

Übergießen Sie die Ingwerstücke mit siedendem Wasser und lassen Sie den Tee für fünf bis 10 Minuten ziehen. (Achtung, je länger Sie ihn ziehen lassen, desto schärfer wird er im Geschmack!)

Nebenwirkungen von zu viel Ingwertee

So gesund die Wirkung von Ingwertee auf den Körper auch ist, von einem übermäßigen Genuss wird dringend abgeraten. Insbesondere wenn man an bestimmten Vorerkrankungen leidet. Wie bei anderen Kräuterteemischungen auch, kann eine Überdosis nämlich zu möglichen Nebenwirkungen führen.

Eine der häufigsten Nebenwirkungen ist die Entstehung von Sodbrennen. Dieser wird durch die scharfen Inhaltsstoffe in der Knolle begünstigt.

Während ein bis zwei Tassen des Tees eine Verdauung anregende Wirkung haben, kann ein übermäßiger Genuss die Darmflora auch reizen. Dies macht sich durch Magenschmerzen, Durchfall oder Blähungen bemerkbar.

Wer blutverdünnende Medikamente einnimmt oder häufig Nasenbluten hat, sollte bei großen Mengen Ingwer sehr vorsichtig sein. Am besten sollte mit einem Arzt abgesprochen werden, ob Ingwerwurzeltee erlaubt ist, da zu viel des Tees die Blutung verstärken kann.

Auch Betroffene, die Gallensteine haben, sollten auf zu viel Ingwer verzichten. Denn die Wurzel wirkt galletreibend, sodass sie Gallenschmerzen als Nebenwirkungen hervorrufen kann.

Frauen sollten zudem auf Ingwertee in der Schwangerschaft besser verzichten. Denn zu viel der Scharfstoffe können frühzeitige Wehen und Sodbrennen auslösen. Da die Wirkung von Ingwer auf das Baby noch wissenschaftlich unerforscht ist, sollten stillende Frauen auf die Wurzel verzichten.

Wer auf den leckeren Tee nicht verzichten, aber dennoch auf der sicheren Seite sein möchte, der sollte am Tag nicht mehr als 5g Ingwerpulver bzw. 50 g frischen Ingwer verzehren.

Kaufempfehlung: Wo kann man Ingwertee kaufen?

Wer fertig gemischten Ingwertee kaufen möchte, der wird in fast jedem Supermarkt und in jeder Drogerie fündig (z.B. Edeka, Kaufland, Lidl, dm, Rossmann, Müller).

Dort gibt es nicht nur reinen Ingwertee zu kaufen, sondern auch leckere Mischungen, wie z.B. Ingwertee mit Zitrone.

Auch in Apotheken, im Teefachhandel und auf Amazon wird man schnell fündig. Je nach Qualität des Tees und Händler variieren die Preise. Daher ist ein Vergleich mehrerer Produkte immer sinnvoll.

Wenn Sie Ingwertee kaufen möchten, sollten Sie auf folgende Eigenschaften achten, die ein hochwertiges Produkt mit optimaler Wirkung ausmachen:

  • Fairer und kontrollierter biologischer Anbau
  • Siegel und Zertifikate
  • Frische und Reinheit (es befinden sich ausschließlich frische, reine Zutaten in der Verpackung, keine Fremdkörper, Pellets oder Pulver)
  • Natürlichkeit der Teesorte (es handelt sich um Bio-Tee ohne Zusatzstoffe, Farbstoffe, Geruchsstoffe und Konservierungsstoffe)

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Bestseller für getrockneten Ingwerwurzeltee auf Amazon, die die besten Bewertungen von Kunden erhalten haben.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 3.09.2021 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. |