Pfefferminztee zum Abnehmen

In diesem Artikel erfahren Sie, ob Pfefferminztee beim Abnehmen hilft, wie viel Pfefferminztee man am Tag trinken darf und welche Alternativen Produkte mit Minze beim Abnehmen helfen. Dieser Ratgeber ist Teil der Serie zur Wirkung und Anwendung von Tee aus Pfefferminzblättern. Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber.

Hilft Pfefferminztee beim Abnehmen?

Pfefferminztee hat eine sehr vielseitige Wirkung, die gegen Beschwerden aller Art schnell und effektiv Linderung verschafft. So wird der Kräutertee beispielsweise bei Kopfschmerzen und Migräne, Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall oder Übelkeit angewendet. Denn er hat eine beruhigende, entkrampfende, antibakterielle, entzündungshemmende und gallentreibende Wirkung.

Diese positive Wirkung hat jedoch nicht nur Vorteile auf die oben genannten Symptome und Erkrankungen, sondern sie kann außerdem beim Abnehmen hilfreich sein.

Zwar wirkt Pfefferminztee nicht als direkter Fettverbrenner, jedoch wirkt er durch seine Hunger hemmende Wirkung als Appetitzügler, sodass man schließlich weniger (ungesundes) isst. Seine aromatischen Inhaltsstoffe, ätherischen Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe und Flavonoide dämpfen den Heißhunger, sodass unproduktive Fressattacken reduziert werden. Außerdem hat purer Pfefferminztee keine Kalorien, weshalb er ein gesunder und kalorienarmer Durstlöscher ist.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass der Kräutertee die Tätigkeiten der Leber und Galle ankurbelt, was zusätzlich den Fettstoffwechsel im Körper anregt. Wer Abnehmen möchte weiß, dass ein aktiver Stoffwechsel der Schlüssel zum Erfolg ist.

Pfefferminztee sollte man daher immer beim Abnehmen als sogenannten Abnehmtee in seinen Diätplan mit aufnehmen.

Pfefferminztee abnehmen
Pfefferminztee hilft beim Abnehmen. Denn es zügelt den Appetit und regt den Fettstoffwechsel an.

Wie viel Pfefferminztee darf man beim Abnehmen trinken?

Wie bei jeder Teesorte, die aus Heilkräutern gebrüht wird, gilt auch bei der Minze, dass man sie nur in geringen Mengen trinken sollte – auch beim Abnehmen. Denn jedes Heilkraut kann, so gesund es auch ist, bei einer Überdosierung zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Wer täglich große Mengen Pfefferminztee trinkt, schadet durch das enthaltene Menthol nachhaltig seiner Magenschleimhaut. Dadurch können Magen-Darm-Beschwerden erst ausgelöst werden. Wer jedoch für eine abwechslungsreiche Teevielfalt sorgt und diese nur in geringen Mengen trinkt, hat nichts zu befürchten.

Wer übrigens unter starkem Sodbrennen leidet, der sollte komplett auf den Tee verzichten und zu einer Alternative greifen (z.B. zu Ingwertee).

Beim Abnehmen sollte man über den Tag verteilt nur maximal drei Tassen Pfefferminztee trinken.

Zubereitung von Pfefferminztee zum Abnehmen

Wer mit Pfefferminztee abnehmen möchte, der sollte auf eine richtige Zubereitung achten, damit sich die gesunde Wirkung voll entfalten kann. Da die Qualität des Tees entscheidend für seine Wirkung ist, sollte man deshalb bereits beim Kauf die Augen offen halten.

Achten Sie darauf, eine Teemischung zu kaufen, die nur reine, frische Pfefferminzblätter enthält. Denn oftmals sind in Teemischungen Fremdkörper oder Pellets zum Auffüllen enthalten, die einen negativen Einfluss auf die Qualität haben. Außerdem sollten Sie zu einem Bio-Produkt aus fairem, biologischen Anbau wählen. Auch wenn Sie lieber fertig abgepackte Teebeutel bevorzugen gelten die gleichen Qualitätsrichtlinien.

Egal ob Sie sich für getrockneten und zerkleinerten Pfefferminzblättertee oder für einen Teebeutel entscheiden, die Zubereitung ist sehr einfach.

Übergießen Sie einen Teebeutel oder zwei gehäufte Teelöffel getrocknete Minzblätter mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee für 8 Minuten ziehen. Trinken Sie ihn dann in kleinen Schlücken.

Tipp: Nichts geht über frische Kräuter! Mit frischer Pfefferminze steigern Sie die Qualität des Tees erheblich. Achten Sie bei der Ernte auf saubere, gesunde, frische und grüne Blätter. Für eine 250 ml Tasse benötigen Sie etwa 1-2 Esslöffel Pfefferminzblätter. Insbesondere die Marokkanische Minze hat das beste Aroma zum Teekochen.

Alternative zu Pfefferminztee

Nicht nur der heiß aufgebrühte Tee hilft beim Abnehmen, sondern jeglicher Konsum von Minze-haltigen Lebensmitteln. Kaugummis mit Minzgeschmack, Lutschpastillen und Hustenbonbons oder die tägliche Zahnpasta helfen ebenfalls den Appetit zu zügeln. Allerdings gewährleisten Sie nicht, dass man über den Tag verteilt genügend trinkt, was ein Grund mehr für den Tee ist.

Selbstverständlich kann und sollte man Pfefferminze auch in seine Rezepte zum Abnehmen integrieren. Schließlich ist er nicht nur lecker, erfrischend und gesund, sondern er hilft beim Abnehmen, indem man weniger isst. Bereits im morgendlichen Abnehm-Smoothie oder Obstsalat kann klein geschnittene Minze Wunder wirken.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 6.03.2021 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. |