Pfefferminztee in der Schwangerschaft

In diesem Ratgeber erfahren Sie, in welchen Mengen man Pfefferminztee in der Schwangerschaft trinken darf und wann schwangere Frauen besser auf das erfrischende Kraut verzichten sollten. Dieser Artikel ist Teil der Serie zur Wirkung und Anwendung von Tee aus Pfefferminzblättern. Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber.

Darf man Pfefferminztee in der Schwangerschaft trinken?

Während der Schwangerschaft hören Frauen immer wieder von sogenannten „verbotenen Lebensmitteln“, die aufgrund ihrer individuellen Wirkung auf den Körper gemieden werden sollten. Denn manche Wirkstoffe, die in bestimmten Lebensmitteln enthalten sind, wirken sich negativ auf die Gesundheit der Schwangeren und ihrem Kind aus. Aus diesem Grund fragen sich viele Frauen auch, ob Sie weiterhin Pfefferminztee in der Schwangerschaft trinken dürfen, um z.B. ihre morgendliche Übelkeit oder Kopfschmerzen zu bekämpfen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Pfefferminztee in der Schwangerschaft erlaubt ist. Man sollte den erfrischenden Kräutertee jedoch nur in geringen Mengen und nicht in Kombination mit Kreislauf anregenden Kräutern wie z.B. Eisenkraut, Anis, Engelwurz oder Fenchel trinken.

Halten bestimmte Beschwerden dauerhaft an oder fallen stark aus, ist eine Tasse Minztee immer noch gesünder und unbedenklicher als ein chemisches Medikament aus der Apotheke einzunehmen.

Pfefferminztee in der Schwangerschaft
Pfefferminztee in der Schwangerschaft ist ein gesundes und natürliches Hausmittel gegen die morgendliche Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden oder Kopfschmerzen. Allerdings sollten nicht mehr als zwei Tassen Tee am Tag getrunken werden.

Vorteile und Nebenwirkungen von Pfefferminztee in der Schwangerschaft

Durch seine ätherischen Öle und das enthaltene Menthol ist Pfefferminztee in der Schwangerschaft sehr gesund. Er hat verschiedene positive Wirkungen auf den Körper und bringt der schwangeren Frau viele Vorteile.

So löst er beispielsweise Kopfschmerzen und Migräne oder hilft gegen Magen-Darm-Beschwerden. Die Durchblutung fördernde Wirkung von Pfefferminztee hilft Spannungen zu lösen und Kopfschmerzen zu lindern. Seine entkrampfende und schmerzlindernde Wirkung hilft außerdem gegen die Übelkeit am Morgen, Bauchkrämpfe und Magen-Darm-Beschwerden.

Neben seinen vielen Vorteilen bei der Bekämpfung von Beschwerden in der Schwangerschaft hat Pfefferminztee in der Schwangerschaft jedoch auch seine Nachteile. Ein übermäßiger Konsum des Kräutertees kann zu diversen Nebenwirkungen führen, die mitunter gefährlich für die Schwangere und ihr Kind werden können.

Einer großen Menge des Kräutertees wird nachgesagt, zu Kontraktionen der Gebärmutter führen zu können. Dies hätte zur Folge, das Risiko für Frühgeburten oder Fehlgeburten zu erhöhen.

Während der Stillzeit sollte man außerdem keinen Minztee trinken, da er die Milchproduktion hemmt. Dies wirkt sich folglich nachteilig auf die Stillfunktion aus. Wer einen Milchbildungstee sucht, sollte in der Stillzeit zu Teemischungen mit einer kleinen Menge Brennesseltee zurückgreifen.

Frauen, die unter Sodbrennen leiden, sollten grundsätzlich nur sehr wenig vom Minztee trinken. Denn die enthaltenen Wirkstoffe verstärken die Symptome von Sodbrennen nur zusätzlich.

Liegt eine Erkrankung mit Schwangerschaftsdiabetes vor, sollte man mit dem Konsum von Pfefferminztee ebenfalls vorsichtig umgehen, da sich der Blutzuckerspiegel leicht senkt.

Die richtige Dosierung in der Schwangerschaft

Wenn schwangere Frauen in der Schwangerschaft nicht auf Pfefferminztee verzichten möchten, sollten sie nur ein bis zwei Tassen am Tag trinken, um auf der sicheren Seite zu sein.

Dabei sollte nur ein Teebeutel pro Tasse verwendet bzw. ein Esslöffel (getrocknete) Minzblätter (ca. 1,5 g) mit kochendem Wasser aufgebrüht werden. Die Ziehzeit beträgt 8-10 Minuten. Danach sollte man ihn abseihen, damit er nicht bitter wird.

Wo kann man Pfefferminztee kaufen?

Wer Pfefferminztee kaufen möchte, wird in fast jedem Supermarkt (Edeka, Kaufland, Lidl, Aldi etc.), in jeder Drogerie (dm, Rossmann, Müller, etc.), bei Apotheken und auf Amazon fündig. Dort findet man eine sehr große Auswahl an verschiedenen Teemischungen.

Nachfolgend haben wir für Sie die besten Teemischungen mit Minze auf Amazon aufgelistet, die von zufriedenen Kunden die besten Bewertungen erhalten haben.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 3.09.2021 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. |